Dialogwerkzeug

Die Diagnose der ATTR-Amyloidose – Spezialisten arbeiten Hand in Hand

Welche Ärzte sind beteiligt?

Meist dauert der Weg zur korrekten Diagnose mehrere Monate, manchmal sogar mehrere Jahre.

Da eine ATTR-Amyloidose sich durch unterschiedliche Symptome zeigt, ist eine Vielzahl von Fachärzten an der Diagnose und Behandlung der Patienten beteiligt.

Bei Empfindungsstörungen in den Füßen oder Händen wird Ihr Hausarzt Sie an einen Neurologen überweisen. Leiden Sie unter Herzbeschwerden, wird ein Kardiologe zu Rate gezogen. Wichtig für die Erstellung einer präzisen Diagnose sind auch Spezialisten für krankhafte Gewebeveränderungen (Histopathologen) und Genetiker, die die Veränderungen in Ihrem Erbgut aufspüren.

An der Linderung der zahlreichen Begleiterscheinungen sind Magen-Darm-Spezialisten, Urologen, Nierenspezialisten, Augenärzte, Schmerzspezialisten und auch Psychologen bzw. Psychiater beteiligt.

Ist die ATTR-Amyloidose in Ihrer Familie bereits bekannt, kann sich Ihr Diagnoseweg deutlich verkürzen, wenn Sie Ihren behandelnden Arzt direkt informieren.

Wie kann eine erbliche Erkrankung, wie die Transthyretin-Amyloidose, diagnostiziert werden?

PD Dr. med. Peter-Andreas Löschmann zur Diagnostik der Transthyretin-Amyloidose